Covid-19 Impfung in Ihrer Hausarztpraxis

ANMERKUNG: BITTE MELDEN SIE SICH HIER NUR AN, WENN SIE PATIENT/-IN DER ARZTPRAXIS SIND. ANDERNFALLS SORGEN SIE NUR FÜR ERHÖHTEN BÜROKRATISCHEN AUFWAND, WERDEN ABER VON UNS KEINE IMPFUNG ERHALTEN.

                                                                                                                                                                                          Ehmen 18.04.2021

Liebe Patientinnen und Patienten,

 

seit mehreren Wochen können auch wir Hausärzte unsere Patienten aktiv mit Impfungen gegen das neuartige Coronavirus schützen. Dies ist sehr begrüßenswert, da nur durch eine konsequente Impfung der Bevölkgerung der Pandemie und den damit einhergehenden Maßnahmen ein baldiges Ende bereitet werden kann.

 

Zunächst stehen allerdings nur begrenzte Impfstoffdosen zur Verfügung. Dies ist die Realität, auch wenn aktuell einerseits viele Menschen Anschreiben des Landes Niedersachsen erhalten, dass sie sich "ab sofort" impfen lassen können und andererseits die Medien verbreiten, wir Hausärzte könnten nun bei der Impfstoffbestellung "frei wählen".

 

Wir müssen weiterhin entsprechend den Vorgaben der Coronaimpfverordnung die Termine für Impfungen priorisiert vergeben.

Sollten Sie eine Impfung gegen Covid-19 in meiner Praxis wünschen, melden Sie sich bitte über unten stehendes Formular an.

Dies gilt unabhängig davon, ob Sie z.B. als junger, gesunder Mensch wahrscheinlich noch nicht in den kommenden Wochen eine Impfung erhalten können. Für die Impfstoffbestellungen ist ein Überblick über unsere Patienten mit Impfwunsch unerlässlich.


Bitte geben Sie bei der Anmeldung im Feld "Nachricht (optional)" besondere Informationen an, z.B. im Hinblick auf eine besondere Priorisierungsituation (z.B. Pflege von Angehörigen, berufliche Indikation, Kontaktpersonen von Schwangeren etc.).

Beachten Sie bitte auch, dass z.B. nur jeweils "zwei" pflegende Angehörige, oder nur "zwei" Kontaktpersonen von Schwangeren priorisiert geimpft werden können.

Dafür benötigen wir einen Nachweis vor Ort oder per Email an info@hausarztpraxis-scherer.de.

 

Viele Patienten sprechen uns aktuell in den Sprechstunden auf das Für und Wider im Hinblick auf die verschiedenen Impfstoffe an. Leider ist durch häufig unpräzise Berichterstattung in den Medien, aber auch ein mehrfaches Umschwenken in den Impfempfehlungen bei vielen Menschen große Unsicherheit entstanden. Daher möchte ich hier bereits im Vorfeld ein paar allgemeine Informationen kommunizieren:

  1. Der Impfstoff der Firma AstraZeneca  (=Vaxzevria) schützt nach wissenschaftlichen Daten vergleichbar gut gegen schwere Verläufe oder Versterben durch eine Covid-19 Infektion wie der Impfstoff der Firma Biontech/Pfizer (=Comirnaty). Allerdings kommt es insbesondere bei jüngeren Menschen zu einer relativ hohen Rate von z.B. Fieber / Schüttelfrost vor allem nach der ersten Impfung. Die sehr seltene aber schwere Nebenwirkung von Thrombosebildungen (zwischen 1:100.000 bis 1:1.000.000 Geimpften) nach dieser Impfung tritt bei Menschen über 60 Lebensjahren quasi nicht auf. Daher wird er von der STIKO für Menschen über 60 Lebensjahre empfohlen.
    Nicht vergessen werden sollte, dass die Rate von Thromboseereignissen im Zusammenhang mit einer Covid-19 Infektion jene von Thrombosen nach einer Impfung um den Faktor 10-100 übersteigt. Im Hinblick auf den Kontakt mit dem Sars-Cov2 Virus muss man sich vergegenwärtigen, dass in den kommenden Jahren (fast) JEDER mit dem Virus Kontakt haben wird (sich infiziert).
  2. Nach den aktuellen Empfehlungen der STIKO (ständige Impfkommission) sollen Menschen jünger als 60 Lebensjahre den Impfstoff der Firma Biontech/Pfizer (=Comirnaty) erhalten. Dies ist also in dieser Altersgruppe der Regelfall. Wer allerdings z.B. bei fehlender Verfügbarkeit dieses Impfstoffes oder weil es ihr/ihm unabhängig vom Impfstoffhersteller vor allem wichtig ist gegen Covid-19 geimpft zu werden, kann durchaus auch unter 60 Lebensjahren mit dem Impfstoff von AstraZeneca (=Vaxzevria) geimpft werden.
  3. Es ist je nach gelieferter Impfstoffmenge je Hersteller prinzipiell möglich, dass Sie auch als über 60 jährige Person von uns ein Impfangebot mit dem Impfstoff der Firma Biontech (=Comirnaty) erhalten. Einen Anspruch hierauf haben Sie aber nicht.
  4. Wenn Sie sich für eine Impfung anmelden, erhalten sie bei der Terminvergabe eine feste Zuordnung zu einem Impfstoff. Beim Impftermin können wir keine Diskussionen über einen "Wunsch-Impfstoff" führen.
    Bitte überlegen Sie sich also bereits im Vorfeld, ob Sie für sich Einschränkungen bei der Impfstoffauswahl machen möchten.
    Sofern Sie ein Impfangebot aufgrund des Ihnen angebotenen Impfstoffes ablehnen, werden Sie aller Voraussicht nach erst wieder ein Impfangebot erhalten können, wenn gänzlich ohne Priorisierung der Bevölkerung gegen Covid-19 geimpft werden kann - dies dürften noch mehrere Monate sein.
  5. Sollten Sie zusätzliche  Beratung benötigen, bitten wir Sie zunächst auf den Seiten des Robert Koch Institutes bzw. der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung nachzulesen. Wenn dann immer noch Fragen offen sind, können wir diese in der Sprechstunde oder telefonisch hoffentlich klären.

Sollten Sie Angehörige oder Freunde haben, die ebenfalls bei uns Patient/-in sind, möchten wir darum bitten auf diese Art der Impfanmeldung aufmerksam zu machen.

 

Die hier aufgenommenen Daten werden lediglich zum Zwecke der Planung und Koordination der Praxis-internen Corona-Impfsprechstunde verwendet. Sobald wir Ihnen einen Impftermin anbieten können, werden wir auf Sie zukommen.

Bitte sehen sie von doppelten Anfragen (hier oder zusätzlich per Telefon) ab.

 

Wir möchten ebenfalls darum bitten sich bereits vor dem Impftermin die Aufklärungsbögen, Anamnesebögen und Einwilligungserklärungen hier herunterzuladen und auszudrucken.

Bitte füllen Sie die Unterlagen so weit wie möglich im Vorfeld aus, um einen reibungslosen Ablauf in der Praxis zu ermöglichen. 

 

 

gezeichnet: Dr. med. Nico Scherer

 

 

DOWNLOADS:

Download
Merkblatt m-RNA-Impfstoffe (Biontech/Pfizer, Moderna)
010421_Aufklaerungsbogen-de.pdf
Adobe Acrobat Dokument 880.2 KB
Download
Merkblatt Vektor-Impfstoffe (AstrzaZeneca)
010421_Aufklaerungsbogen-de.pdf
Adobe Acrobat Dokument 896.4 KB
Download
Anamnese- und Einwilligungsbogen m-RNA-Impfstoffe (Biontech/Pfizer)
010421_Einwilligung-de.pdf
Adobe Acrobat Dokument 925.4 KB
Download
Anamnese- und Einwilligungsbogen Vektor-Impfstoffe (AstraZeneca)
010421_Einwilligung-de.pdf
Adobe Acrobat Dokument 962.0 KB
Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.